Projekte aus dem Landesverband

Jahrgang 2016/2017

Am 22.06.2016 erfolgte die alljährliche Staffelstabübergabe der derzeitigen 9. Klasse an die nachfolgende Schülergeneration. 

Im Folgenden werden die einzelnen Gruppen des neuen Jahrgangs mit ihren Ergebnissen vorgestellt:

Gruppe: ​​​​​​​Feierstunde

Ziel ist:

  • die Gestaltung einer Gedenkfeier am 13. Februar und 22. Juni 2017 auf dem Johannisfriedhof Dresden in Erinnerung an die Bombenopfer des 13./14. Februar 1945.

Gruppe: Tontafeln

Ziel ist:

  • das Anfertigen und Anbringen von Tontafeln mit den 66 Nmaen der auf dem sowjetischen ehrenhain bestatteten Kriegstoten.

Ergebnis: 

  • Am 13.09.2016 hatten wir unseren ersten Projekttag, dabei waren wir in verschiedenen Gruppen aufgeteilt. Die unterschiedlichen Gruppen waren zum Beispiel im Hygienemuseum, Stadtmuseum, Militärhistorischen Museum oder auf dem Friedhof. In den jeweiligen Gruppen wurden uns Aufgaben zugeteilt, die wir für den zweiten Projekttag benötigten. Die Gruppe, welche auf dem Friedhof war, hat eine Führung ausgearbeitet und die Gruppen, die in den Museen waren, mussten Präsentationen ausarbeiten.                                

    Diese Ergebnisse wurden an unserem zweiten Projekttag (14.09.2016) vorgestellt. Alle Gruppen präsentierten ihre PowerPoints und zum Schluss führte uns die letzte Gruppe über den Friedhof.    

    Der dritte Projekttag fand am 17.10.2016 statt. An diesem Tag haben wir die Wege gerecht sowie das Grab der sowjetischen Kriegsopfer umgegraben und neu bepflanzt. Es war sehr anstrengend, aber die Arbeit hat sich gelohnt, denn das Ergebnis war sehr schön.                         

    Am 24./25.01.2017 fanden unsere Projektarbeiten in der Schule statt. Unsere Gruppe hatte die Aufgabe Tontafeln für die sowjetischen Kriegsopfer herzustellen. Zuerst stellten wir Schablonen her, indem wir mit Stiften die Namen auf Stoffen vorschrieben, danach rollten wir den Ton auf vorgefertigten Holzbrettern aus. Zum Schluss legten wir die Stoffvorlagen auf den Ton und drückten mit einem Stift die Namen hinein. Teils war es sehr schwierig, da der Stift nicht richtig durch den Stoff gedruckt ist und dadurch die Schrift schlecht lesbar war.                  

    Wir empfanden das Friedhofsprojekt als ein sinnvolles und spannendes Schulprojekt. Es war zwischendurch eine sehr anstrengende Angelegenheit, aber wir hatten trotzdem viel Spaß daran.

Gruppe: Künstler

Ziel ist: 

  • die Gestaltung von verschiedensten Grafiken und Collagen, die sich mit dem Thema Krieg und Frieden auseinandersetzen.

Ergebnis:

  • Nach den Einführungstagen im September, wo wir in verschiedenen Dresdner Museen einen ersten Einblick in unser Projekt bekommen haben, wurde am 17. Oktober 2016 kräftig auf dem Friedhof gearbeitet. Dabei wurde die Gedenkstätte für die sowjetischen Kriegsopfer neu gestaltet.

    Als Kunst-Gruppe haben wir uns mit dem Thema „Krieg“ auseinandergesetzt. Unsere Aufgaben bestanden darin, Rollagen und Leinwände zum Thema „Krieg“ zu gestalten. Wir versuchten, unsere Meinung und unsere Gefühle dazu auszudrücken und zu zeigen, was wir unter dem Thema verstehen.

    Unsere Gruppe hat nur in der Schule gearbeitet, doch wir waren mit der Klasse auch mal auf dem Friedhof unterwegs. Manchmal hatten wir Schwierigkeiten die Zeit einzuhalten, konnten unserer Aufgaben aber noch rechtzeitig fertig stellen. Mit den entstandenen Kunstwerken wurde eine Ausstellung im Foyer der Feierhalle auf dem Johannisfriedhof erstellt, die zur Feierstunde am 13. Februar viel Beachtung fand. Diese Ausstellung konnte am Übergabetag noch einmal betrachtet werden.

Gruppe: Audioguide

Ziel ist: 

  • die Fertigstellung des Audioguides, der den geneigten Besucher zu einem historischen Rundgang über den Johannisfriedhof einlädt.

Inhalt: 

  • Tagebucheintrag 17. Oktober 2016

    An diesem Tage, haben wir uns das bisher gegebene Audiomaterial angehört und darüber gesprochen. Danach haben wir uns in 3 Gruppen aufgeteilt und zu den noch nicht bearbeiteten Stationen Informationen gesucht. Diese haben wir besprochen, da viele Fragen aufkamen. Fehlende Informationen haben wir danach selbstständig (mit vereinzellter Hilfe) erarbeitet. Die jeweiligen Unterguppen waren : Kapp-Putsch, KZ-Häftlinge und Sowjetische Kriegsopfer.

Gruppe: Infotafel

Ziel ist:

  • das Aufstellen einer Gedenktafel, die über die Schicksale der auf dem sowjetischen Ehrenhain begrabenen Kriegstoten informiert.

Gruppe: Grabschilder

Ziel ist:

  • das Anfertigen von Schildern mit der Aufschrift "Kriegsgrab", die in Zukunft alle Kriegsgräber auf dem Johannisfriedhof kennzeichnen sollen.

Gruppe: Sowjetischer Ehrenhain

Ziel ist: 

  • die Umgestaltung bzw. Neubepflanzung des sowjetischen Ehrenhains.

Gruppe: Grabsteine Bombenopfer

Ziel ist: 

  • die Reinigung und das Aufstellen  der Grabsteine von Opfern der Bombenangriffe des 13./14. Februar 1944.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.