Sammlung

Haus- und Straßensammlung

Die diesjährige Hauptsammelaktion findet in Sachsen im Herbst rund um den Volkstrauertag statt. Eine Sammlung außerhalb dieses Zeitraums ist jedoch jederzeit möglich. Sollten Sie die Sammlung aktiv unterstützen wollen, erhalten Sie bei uns die notwendigen Informationen und Spendenunterlagen. Nehmen Sie bitte einfach Kontakt zu uns auf.

Hilfe ist jederzeit willkommen - VIELEN DANK !

Eine aktuelle Aufgabe - Kriegsgräberfürsorge im 21. Jahrhundert

Hohe Ehrung für engagierte Spendensammler

Ein Erinnerungsbild mit Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, dem Schirmherrn des Volksbund-Landesverbandes Sachsen, auf der Dachterrasse des Sächsischen Landtages (Foto), Kaffee und Kuchen mit der Vizepräsidentin des Landtags und Landesvorsitzenden Andrea Dombois oder ein Ehrenempfang im Militärhistorischen Museum Dresden - in den vergangenen Jahren hat der Volksbund engagierte Bürgerinnen und Bürger aus Sachsen auf unterschiedliche Weise geehrt.

Sie alle gehören zu den geladenen Gästen, die bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung des Volksbundes im Herbst zuvor besonders erfolgreich waren, beste Ergebnisse erzielten und dafür mit Ehrenurkunden und kleinen Aufmerksamkeiten ausgezeichnet werden. Diese Dankeschön-Veranstaltungen haben im Veranstaltungskalender des sächsischen Landesverbandes inzwischen Tradition.

Auch Sie

können für uns als Sammlerin oder Sammler aktiv werden oder uns mit einer Spende unterstützen, worum wir Sie, im Sinne der guten Sache, herzlich bitten. 

Von Ende Oktober bis zum Volkstrauertag findet in Sachsen in den meisten Regionen die Haus- und Straßensammlung statt, mancherorts wird sogar bis zum Totensonntag gesammelt. Eine Sammelliste oder Sammeldose können Sie in Ihrer Kommunalverwaltung oder direkt bei uns erhalten.

Warum ist das so wichtig?

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. finanziert als Mitgliederverein mit mehr als 300.000 Mitgliedern und Förderern seine Arbeit noch immer zu rund 70 Prozent durch Spenden und Sammlungen. Ergänzt wird das Budget durch staatliche Zuwendungen für die Pflege der derzeit etwa 2,8 Millionen Gräber auf über 830 Anlagen in 46 Staaten weltweit.

Besondere Bedeutung kommt dem Volksbund in der Jugend- und Bildungsarbeit zu, um die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft generationsübergreifend zu bewahren. Kriegsgräberstätten sind Orte der Begegnung und des Lernens. Jährlich erreicht der Volksbund mit seinen schulischen und außerschulischen Angeboten Tausende Jugendliche, die sich mit Kriegsgräbern, Einzelschicksalen und der Geschichte, die dahintersteckt, auseinandersetzen, um daraus Lehren für die Gegenwart und Zukunft zu ziehen. Der Volksbund ist anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und der politischen Erwachsenenbildung.

Daneben obliegt dem Volksbund die Beratung der Kommunen bei der Gräberpflege im Inland – alleine in Sachsen existieren etwa 930 Kriegsgräberstätten. 

Für Ihre Mitwirkung danken wir Ihnen sehr!

Ihr Landesverband Sachsen

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.