Meldungen aus dem Landesverband Sachsen

„Sächsische“ Feldjäger und rumänische Artilleristen beim Arbeitseinsatz in Focsani (Rumänien)

Vorbereitet durch den Bundeswehrbeauftragten für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, KptLt a.D. Gawron, waren wieder Soldaten des Feldjägerregiments 1 für den Volksbund im Arbeitseinsatz. Das Kommando führte Stabsfeldwebel Rudolf aus Leipzig, der schon seit Jah-ren erfolgreich Arbeitseinsätze für den Volksbund leitet.

Deutsch-rumänischer Kriegsgräbereinsatz in Focșani

Deutsch-rumänischer Kriegsgräbereinsatz in Focșani Volksbund / StFw Rudolf

Sieben Soldaten des Feldjägerregiments 1 (Berlin mit 9. Kompanie in Leipzig) und zehn Soldaten des 84. Artilleriebataillons Focșani der rumänischen Armee waren im Zeitraum 17.08.-25.08.2021 zur Unterstützung des Volksbunds bei der Pflege und Instandsetzung der Kriegsgräberstätte Focșani / Rumänien eingesetzt.

Ihr Auftrag: Rasenpflege, Bäume freischneiden, Grabkreuze und Denkmäler reinigen und Schriften wieder sichtbar machen und Malerarbeiten an ca. 230 Kreuzen entlang der Umfassungsmauer. Der Einsatz endete mit einer Kranzniederlegung und dem Verlesen des Totengedenkens des Volksbunds in Deutsch und Rumänisch am 25.08.2021. Dem schloss sich eine kurze Andacht am Grab Prof. Dr. Eduard Buchners an (1907 Nobelpreisträger für Chemie s. u.), der 1917 als Major d.R. in Rumänien fiel.

Der Einsatz war notwendig, da alle Grabanlagen stark vermoost und die Inschriften kaum noch sichtbar waren. Der Einsatz trug zur Verständigung der Soldaten beider Nationen bei!

Die Bundeswehr ist auch hier ein wesentlicher Partner des Volksbunds, den sie mit der Abstellung von Personal, Kraftfahrzeugen und logistisch unterstützt. Dass hier zudem ein deutsch-rumänischer Kriegsgräbereinsatz durchgeführt werden konnte, unterstreicht den völkerverbindenden Charakter der Kriegsgräberfürsorge.

Dass dieser Einsatz im Corona-Jahr 2021 stattfand, ist besonders hervorzuheben, da viele Kriegsgräbereinsätze, Jugendbegegnungen und sonstige Vorhaben des Volksbunds in diesem Jahr ausfielen.

Der Landesverband Sachsen bedankt sich bei den eingesetzten Soldaten, wünscht Ihnen eine gesunde Rückverlegung in die Heimat und freute sich, wenn die Tradition der Einsätze der Feldjäger im Jahr 2022 fortgesetzt werden könnte.

Text: StFw Rudolf, 9. FJgRgt I (Leipzig) / Dr. Dirk Reitz, Volksbund Sachsen

Zur Ansicht der gesamten Galerie bitte auf eines der Bilder klicken.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.