Meldungen aus dem Landesverband Sachsen

Arbeitseinsatz in Nagykanizsa

Soldaten aus Sachsen und Ungarn richten gemeinsam Kriegsgräberstätte her

Arbeitseinsatz in Nagykanizsa

Arbeitseinsatz in Nagykanizsa Michael Rudolf

Sieben Feldjäger unter Führung von Stabsfeldwebel Michael Rudolf aus Leipzig sind seit dem 18. Juli 2022 zur Unterstützung des Volksbundes auf dem deutsch-ungarischen Soldatenfriedhof der Stadt Nagykanizsa eingesetzt. Unweit des Balaton arbeiten sie hier zusammen mit acht ungarischen Soldaten an der Instandhaltung der Anlage. Neben dem Nachzeichnen der Inschriften müssen hauptsächlich die Grabsteine wieder exakt ausgerichtet werden. Zum Programm, welches der Länderbeauftragte für Ungarn, Herr Oberst a. D. Kovacs, ausgearbeitet hat, gehört selbstverständlich auch die Besichtigung des Militärgedenkparkes in Pakozd. Nach der Abschlusszeremonie mit Vertretern der ungarischen Streitkräfte und der Stadt Nagykanizsa treten die deutschen Soldaten am 29. Juli 2022 ihre Heimreise nach Sachsen an.

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung